KULTURBEUTEL

Wir haben allerlei im Kulturbeutel

Allerlei Kunst im Rathaus Malerei, Fotografie, Skulpturen,

Installationen Erlenseer Künstler

 

Allerlei offene Gärten Erlenseer Gartenbesitzer öffnen ihre Gartenpforte

 

Caféhausmusik Konzerte bei Kaffee und Kuchen

mit Musik aus Wien und Paris

 

Ess- und Schwätzabende Bärlauch, Apfelwein, Rote Bete, Senf

 

Führungen Apfelweinkellerei Jörg Stier, die Kelten in Erlensee,

Puppenmuseum Hanau, Fahrradkultour rund um Erlensee

Galerie im Kunstraum Ausstellungen, Kleinkunst, Konzerte

 

Kabarett und Comedy Hohler Chaussee, Carl Maria von Heddernheim,

Der Weck ist das Ziel, 1000 Busse und ein Knopf

 

Mitmachkunst zum Erlenseer Familienpicknick

 

Musik, Konzerte zum Zuhören oder Mitmachen

 

Pflanzaktionen in und um Erlensee

 

Sommernachtsgarten mit Musik und Kleinkunst

 

Walking Acts Diebacher Hof- und Gassenfest, Stadtfest Erlensee

 

Wohnzimmerlesungen Plausch und Literatur

Großer Trubel am ersten Tag des Erlenseer Stadtfestes

"Allerlei Kultur" befragt die Erlenseer

Der findige Verein "Allerlei Kultur" nutzte die gelösten Stunden des Erlenseer Stadtfestes auf dem Rathausplatz, um mit Interviews ein Stimmungsbild der entspannten Einwohnerschaftzu zeichnen.

Von der Ersten Stadträtin, über den einzigen Erlenseer Ehrenbürger, bis hin zur Befragung reizender Rathausdamen und mancher munteren Truppe in den Festzelten und Open-Air: die Bereitschaft der Bevölkerung, sich frei zu äußern, war groß. So kam das bewegliche "Allerlei"-Team dem Herausgeber des Internet-Zentralorgans "Erlensee Aktuell" mit einem Interview zuvor und entlockte ihm mit gewiefter Fragetechnik bemerkenswerte Antworten zu aktuellen Erlenseer Themen.

Heikle Fragen zur geplanten Kneipp'schen "Wassertretanlage Neue Mitte II", der Rückinger Separatistenbewegung RÜXIT, der Freigabe des Familienbusses auch für Singles, oder auch zur geplanten Ehrenbürgerwürde für alle Erlenseer? - kein Problem für Markus Sommerfeld.

Dem "Allerlei"-Interviewtrio gelang es so gar, Wolfgang Racek, den allgegenwärtigen"rasenden Reporter", für eine kurze Belichtungszeit stellen und zum Meinungsaustausch zu bewegen, bevor es ihn wieder zur Jagd auf neue Motive rief.

Interessant zum Beispiel, daß die geplante Nutzung des Raiffeisen-Silos als Startbasis künftiger privater Raumflüge auf offene Ohren stieß. Auch die Entschiedenheit vieler Befragter, den kontrovers diskutierten freiwilligen Streifendienst keinesfalls von Amateuren, sondern nur von einheimischen Malerfachbetrieben ausführen zu lassen, ließ aufhorchen.

Es versteht sich, daß ein seriöser Kulturverein wie "Allerlei" die oft erstaunlichen Aussagen der Befragten vertraulich behandeln und anonym verwahren wird. Doch werden die Erkenntnisseder Interviews in die künftige Kulturabeit des Vereins einfließen.

Ein Tipp vorab für die heimische Gastronomie: Im lukullischen Teil der Umfrage fand die Biberrattenschwanzsuppe, vor Nutria-Schnitzel und Kinzig-Whopper, die meiste Zustimmung.

"Allerlei Kultur Erlensee e.V." bedankt sich bei den vielen aufgeschlossenen Erlenseer Menschen, die die - oft sehr anspruchsvollen und kniffligen Fragen - frei, ohne Scheu und mit viel Humor beantwortet haben!

(Erlensee aktuell, 25.06.2017)

Bilder zum Vergrößern anklicken

Slideshow (© allerlei)